Alle abgekocht: 5 WM-Titel für die Schweiz

2. December 2022

Das gab es noch nie in der Geschichte der Kochweltmeisterschaft: Die Schweiz gewinnt alle Mannschaftswettbewerbe und den WM-Titel für das beste Schaustück. Mit dabei waren gleich vier Vertreter der marmite-youngster-Community.

Nicht die haushoch favorisierten Nationalmannschaften aus Norwegen und Schweden, sondern die als Aussenseiter gestartete Schweizer Kochnationalmannschaft schnappt sich den WM-Titel in Luxemburg. Der Jubel der Mannschaft, des Coachingstaffs und der mitgereisten Fans kannte an der Siegerehrung keine Grenzen. Den Grundstein für den Erfolg legte das Team am Montag, 28. November, als die Schweizer im Wettbewerb Chef’s Table brillierte. Dabei bereitet sie unter anderem Fingerfood, eine kalte Platte, eine vegane Speise, einen Hauptgang, ein Schaustück, ein Dessert sowie Petits Fours für insgesamt zehn Gäste und zwei Juroren zu. Für diesen Wettbewerb wurden die Schweizer mit Gold belohnt. Gold gab es dann auch im zweiten Wettbewerb Hot Kitchen, bei dem die Mannschaft ein Dreigangmenü für 110 Personen zubereitete. Jorge Cardoso gewann ausserdem die Einzelkategorie Schaustück. 

Hier sind die Junioren am Jubeln.

Stolz auf die Mannschaft – und unsere youngsters

An dieser Stelle jubelt die marmite-Redaktion übrigens gleich doppelt: In der siegreichen Kochnati kochen nämlich vier ehemalige marmite-youngster-Teilnehmer mit. Guy Estoppey, Patrick Mumenthaler, Christian Oliveira und Michael Schneider gehörten alle zu den Finalisten ihrer Jahrgänge.

Neben den Schweizer Senioren konnten auch die Schweizer Junioren und die Regionalteams brillieren. Das Junior-Team gewann zweimal Gold in den Wettbewerben Chefs Table und Hot Kitchen. Bei den Regionalmannschaften belegte die Schweiz gleich die ersten drei Plätze . Auch in der Kategorie Community Catering gelang dem Schweizer Team vom Luzerner Kantonsspital und dem Spital Linth der Sieg.

Reto Walther, Geschäftsführer des Schweizer Kochverbands, ist überwältigt: «Was die Köchinnen und Köche, ihre Helfer und die Coaches im Vorfeld der WM und jetzt in Luxemburg geleistet haben, ist grandios und zeigt, dass das Schweizer Kochhandwerk weltführend ist.» 

Guy Estoppey (Restaurant K2 Swiss Re, Zürich) wurde 2015 Zweiter in der Kategorie Küche.
Christian Oliveira (Hotelfachschule Thun) wurde 2017 Fünfter in der Kategorie Küche des marmite youngster Wettbewerbs.
Patrick Mumenthaler (Casino Bern) war Sieger in der Kategorie Pâtisserie 2021
Michael Schneider (Krone Altstetten, Zürich) wurde 2019 Vierter in der Kategorie Küche.
Könnte dir auch gefallen

Ein Tempel für das Beste vom Schwein

Feb. 2024

Wie schafft es ein Restaurant, das nur Schweinefleisch serviert, auf Platz zwölf der inoffiziellen Weltrangliste?

Wie schafft es ein Restaurant, das nur Schweinefleisch serviert, auf Platz zwölf der inoffiziellen Weltrangliste?

Wir wünschen Ihnen ein wundervolles 2024 voller Genussmomente

Jan. 2024

Auch im Neuen Jahr dürfen wir Geniesserinnen und Geniesser uns wieder auf viele inspirierende Menschen, spannende Produkte und...

Auch im Neuen Jahr dürfen wir Geniesserinnen und Geniesser uns wieder auf viele inspirierende Menschen, spannende Produkte und Orte sowie natürlich jede Menge kulinarischer Highlights freuen.

Ein youngster ist Patissier des Jahres

Oct. 2023

Jonathan Pichler gehört zu den fünf Finalteilnehmenden in der Kategorie Pâtisserie des marmite youngster 2024. Nun wurde er...

Jonathan Pichler gehört zu den fünf Finalteilnehmenden in der Kategorie Pâtisserie des marmite youngster 2024. Nun wurde er im neuen Restaurant- und Beizenguide 2024 zum «Patissier des Jahres» gekürt. Wir gratulieren!