Silvio Germann ist «Koch des Jahres»

25. September 2023

Wir könnten uns nicht mehr freuen: Der Titelheld unserer aktuellen Ausgabe und Gastjuror am marmite youngster 2024 ist zum «Koch des Jahres» gekürt worden. Herzliche Gratulation!

Vor wenigen Wochen besuchte Silvio Germann mit unserem Chefredaktor Alex Kühn für die aktuelle Ausgabe des marmite-Magazins die Obsortensammlung in Roggwil und plauderte dabei über seine ganz eigene Liebe zum Kochen mit Äpfeln und Birnen. Erst letzten Montag sass er als Gast am Jurytisch des marmite youngster 2024 Finaltags und war verantwortlich für die Zusatzaufgabe – ein Amuse-Bouche – der jungen Nachwuchstalente.

Heute ist der Spitzenkoch vom Mammertsberg «Koch des Jahres».

Bereits für das erste «Igniv», das er für seinen Mentor Andreas Caminada im Grand Resort Bad Ragaz aufbaute, holte er während sieben Jahren 18 GaultMillau-Punkte und zwei Michelin-Sterne. Fürs Mammertsberg über dem Bodensee hat sich Silvio Germann nun von der «Sharing»-Küche verabschiedet und holt – nun mit seinem eigenen Konzept –  erneut 18 Punkte ab. Eine grosse Karriere für den erst 34-Jährigen – wir freuen uns mit ihm.

In Aktion: Silvio Germann (Mitte) in seiner Rolle als Gastjuror in der Kategorie Küche des marmite youngster 2024 (im Bild mit Laurent Eperon (l.) und Kay Baumgardt).

Weitere Aufstiege und Auszeichnungen

In Basel freut sich Pascal Steffen mit dem Roots neu über 18 Punkte, in Zürich Markus Stöckle mit dem Rosi über den 17. Punkt. Dieses hohe Rating kriegt auch Ilario Colombo Zefinetti im Du Théatre in Monthey und die Osteria Enoteca Cuntitt in Castel San Pietro mit Chef Federico Palladino klettert auf 16 Punkte. Neu in der 17-Punkte-Liga sind auch Christian Aeby («Du Bourg», Biel), Dominique Schrotter («La Riva», Lenzerheide GR) und Bernd Fabian («Chasa Samnaun»). In der brandneuen Kategorie «Green Chef of the Year» darf sich Paolo Casanova von der Chesa Colani in Madulain über den Titel freuen.

Die Entdeckungen des Jahres

Der GaultMillau zeichnet drei Chefs als «Entdeckungen des Jahres» aus: Paul Cabayé & marmite youngster Siegerin 2020 Stéphanie Zosso (Glacier, Grindelwald, 16 Punkte), Grégory Halgand (Hotel de Ville, Ollon, 15 Punkte) und Piero Roncoroni (Osteria del Centro, Comano, 15 Punkte).

Seit jeher erfolgreich: Siegerin Stéphanie Zosso am marmite youngster 2020.

Der «Koch des Jahres» erzählt in der aktuellen Ausgabe des marmite Magazins, was er mit Äpfeln und Birnen alles Köstliches anstellt. Das Heft ist in unserem Magazine-Shop erhältlich.

Und wenn Sie keine Ausgabe mehr verpassen wollen, empfehlen wir Ihnen das Abo zum Vorteilspreis.

Könnte dir auch gefallen

Ein Tempel für das Beste vom Schwein

Feb. 2024

Wie schafft es ein Restaurant, das nur Schweinefleisch serviert, auf Platz zwölf der inoffiziellen Weltrangliste?

Wie schafft es ein Restaurant, das nur Schweinefleisch serviert, auf Platz zwölf der inoffiziellen Weltrangliste?

Wir wünschen Ihnen ein wundervolles 2024 voller Genussmomente

Jan. 2024

Auch im Neuen Jahr dürfen wir Geniesserinnen und Geniesser uns wieder auf viele inspirierende Menschen, spannende Produkte und...

Auch im Neuen Jahr dürfen wir Geniesserinnen und Geniesser uns wieder auf viele inspirierende Menschen, spannende Produkte und Orte sowie natürlich jede Menge kulinarischer Highlights freuen.

Ein youngster ist Patissier des Jahres

Oct. 2023

Jonathan Pichler gehört zu den fünf Finalteilnehmenden in der Kategorie Pâtisserie des marmite youngster 2024. Nun wurde er...

Jonathan Pichler gehört zu den fünf Finalteilnehmenden in der Kategorie Pâtisserie des marmite youngster 2024. Nun wurde er im neuen Restaurant- und Beizenguide 2024 zum «Patissier des Jahres» gekürt. Wir gratulieren!