Nachgefragt beim Hexer von Thun

4. August 2023

Kevin Wüthrich, 2019 Sechster und 2020 Siebter beim marmite youngster, zaubert im Thuner Dampfschiff mit Feuer, Kohle und Asche aufregende Gerichte voller Fantasie und Geschmack. Und während er uns köstlich bewirtete, hatte erst noch Zeit, uns einige Fragen zu beantworten...

Für die aktuelle Ausgabe des marmite-Magazins mit dem Thema Feuer haben wir Kevin Wüthrich im Restaurant Dampfschiff in Thun besucht und uns von ihm ein Menü aus dem Big Green Egg kredenzen lassen, das es in sich hatte. Dazu haben wir jede Menge über das Kochen mit Feuer und Rauch erfahren – zum Beispiel wie «verkohlt» auch seine köstlichen Seiten haben kann. Ausserdem hat der Chef de Grill uns einige schnelle Fragen zu seiner Person beantwortet:

Das beste Essen seines Lebens ist der Riz Casimir seiner Mutter. Der sei absolut unschlagbar. Von den Erlebnissen in einem Restaurant bezeichnet Kevin Wüthrich jenes im Mraz und Sohn in Wien als herausragend.

Darum ist Kevin Wüthrich Koch geworden: Essen war in unserer Familie immer enorm wichtig. Als Kind führte ich sogar ein kleines Journal, in dem ich bewertete, was ich gegessen hatte. Die Schnupperlehre als Koch gefiel mir dann auf Anhieb – anders als jene im Büro oder als Chemielaborant.

Sein prägendstes Erlebnis: Die Doku über Stefan Wiesner am Schweizer Fernsehen. Ich war damals ein Teenager und habe sogleich begonnen, mit meinem Bruder im Wald nach speziellen Zutaten zu suchen, die ich dann in zehngängige Menüs einbaute.

Sein liebstes Kochutensil ist die gusseiserne Grillpfanne, die im Dampfschiff auf dem Herd steht. Sie wird knallheiss und ermöglicht so die perfekte Maillardreaktion und ein schönes Muster auf dem Fleisch.

Das 4-Hands-Dinner seiner Träume wäre mit Andreas Caminada: «Mich beeindruckt die Geradlinigkeit seiner Küche.»

Kevin Wüthrich über den marmite youngster: Er hat mir schon früh eine Bühne für meine Kreativität geboten und ein grosses Netzwerk erschlossen. Zudem berichtet marmite immer wieder über mich.

Kevin Wüthrich Dampfschiff Thun

Im Bild sehen Sie eine der Köstlichkeiten, die Kevin Wüthrich für uns gezaubert hat – den ganzen Beitrag lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des marmite Magazins. Sie können das Heft ganz einfach online in unserem Magazine-Shop bestellen. Und wenn Sie in Zukunft keine Ausgabe mehr verpassen wollen, empfehlen wir Ihnen das Abo zum Vorteilspreis.

Könnte dir auch gefallen

«Kaviar ist wie Käse – er muss reifen»

Apr. 2024

Von der Qualität bis hin zu geschmacklichen Unterschieden – Jürg Kappeler von Sense of Delight kennt die Antwort...

Von der Qualität bis hin zu geschmacklichen Unterschieden – Jürg Kappeler von Sense of Delight kennt die Antwort auf alle Kaviar-Fragen.

Die junge Garde glänzt auf dem Sonnenberg

Mar. 2024

Unsere ausführlichste Restaurantkritik ist immer einem Mitglied der marmite-youngster-Community gewidmet – diesmal sind es sogar zwei.

Unsere ausführlichste Restaurantkritik ist immer einem Mitglied der marmite-youngster-Community gewidmet – diesmal sind es sogar zwei.

Gastgeberin mit bewegter Geschichte

Mar. 2024

Marlene Halter, Germanistin und Köchin, gut bekannt aus dem Restaurant Metzg in Zürich, ist mutig. Als angehende Bäuerin,...

Marlene Halter, Germanistin und Köchin, gut bekannt aus dem Restaurant Metzg in Zürich, ist mutig. Als angehende Bäuerin, packt sie an, was bei vielen nur ein Traum bleibt: Sie erfüllt sich damit ihren Kindheitswunsch.