Food Zurich – mehr als ein Festival

4. September 2023

Vom 7. bis 17. September steigt in Zürich und Umgebung die achte Auflage von Food Zurich. Wir haben im Festivalprogramm geschmökert und unsere ganz persönlichen Favoriten gekürt.

Angefangen hat das, was heute das drittgrösste Food-Festival Europas ist, als kleine Sache vor acht Jahren. Inzwischen ist Food Zurich mit seinen rund 160 Events nicht mehr aus der Agenda der Stadt wegzudenken. Macht auch Sinn: Zürich hat mit 2900 Lokalen auf relativ kleinem Raum weltweit eine der höchsten Restaurantdichten und vereint auf Gehdistanz alles, was man als Genussmensch begehrt. Ausserdem bildet die Stadt mit ETH, ZHAW und ihrer internationalen Offenheit einen veritablen Nährboden für Innovation und Forschung. Denn eines ist für die Köpfe hinter Food Zürich besonders wichtig: Die insgesamt elf Festivaltage sollen mehr sein als ein Schlemmer- und Konsumfestival. So steht Food Zurich bereits zum zweiten Mal unter dem Motto «Kulinarische Zukunft» und geht in zahlreichen Veranstaltungen der Frage nach, wie wir jetzt und in Zukunft möglichst nachhaltig essen und produzieren.

Und hier kommen sie nun – die Favoriten der marmite-Redaktorinnen Sara Witmer und Britta Wiegelmann:

Essen mit Ansage

Essen, schlemmen, geniessen – ja gern! Aber genauso engagiert sollten wir uns Gedanken über Voraussetzungen und Konsequenzen unseres Genusses machen. Zwei, die das kunstvoll zu verbinden wissen, sind Andi Handke und Cate Ravano. Während diesem moderierten Four-Hands-Lunch bringen sie die drängendsten Probleme unseres Ernährungssystems auf den Teller und machen sie so kulinarisch fassbar. (sw)

Essen mit Ansage: Die Kunst der Biodiversität


Ein Ausflug ins Grüne

Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr, sondern nur noch ein Glas Wein und ein Stück Käse aus der berühmtem Stäfner Molki. Genau das gibt’s an zwei Daten auf dem Weingut Bachmann: fünf Wein-und-Käse-Pairings, dazu jede Menge Foodpairing-Wissen von Sommelière und Kellermeister Theres und Johannes Bachmann. Der atemberaubende Blick ist inklusive (bw).

Wein-und-Käse-Pairing. Weingut Bachmann


Ein Mix, der passt

Wenn eine Foodbloggerin (und Private Chef!) und ein Gin-Experte (und Buchautor zum Thema) zusammen ein Event auf die Beine stellen, verspricht das ein kulinarisches Erlebnis, von dem Sie noch lange träumen werden. Während also Mel B. die Küche mit brutal lokalen Produkten für Sie rockt, zaubern Sie den passenden Cock- oder Mocktail dazu gleich selbst unter der Anleitung von Spirituosen-Sommelier Peter Jauch gleich selbst. So ein Pairing geniesst man gerne!

Kreieren Sie Ihren Cocktail zu Mel B. Food


Gib Feuer, Baby!

In der Küche bin ich mehr Wilma Feuerstein als Heston Blumenthal – klar, zieht mich da Multitalent Chris Zügers Feuerring-Pop-up magisch an. Ein ganzes Menü ohne Strom, alles kommt vom Feuer, Spektakel für Auge und Gaumen sind garantiert. Plus: Das Ganze findet in Zürichs lässigstem Outdoorlokal statt. Meine Idee von einem heissen Date. (bw)

Heimatgarten Feuerring-Pop-up


Hey, du süsse Schnecke

Das klingt schon so hygge: Ein Zimtschneckenbackkurs mit dem Team der White Rabbit Bakery, limitiert auf zwölf Personen, die Rezepte sind vegan, die Zutaten lokal, die Techniken skandinavisch, und am Ende geht man mit einer Box perfekt geformter und geknoteter Buns nach Hause. Ich persönlich kann mir keinen besseren Nachmittag vorstellen. (bw)

Cinnamon Rolls with White Rabbit Bakery


Helden der Zukunft

Gleich zwei Food-Zürich-Events widmen sich den wundersamen Eigenschaften der Pilze. Um ihr kulinarisches Potenzial geht es in einem Kochworkshop mit Dinner ausgerichtet vom Tibits. Über Pilze und ihre Bedeutung für einen gesunden Boden spricht Marcel van der Hejiden, Professor für Agrarökologie, anlässlich des Symposiums Soil to Soul im Kulturareal der Mühle Tiefenbrunnen. (sw)

Kochkurs: Funghi Experience by Tibits

Talk: Pilze – die Helden der Zukunft


Brutal lokal

Im Rechberg 1837 in Zürich kochen Andreas Bolliger und Carlos Navarro konsequent mit unverarbeiteten, biodynamischen Schweizer Rohprodukten. Exotisches wie Olivenöl, Pfeffer, Vanille, Kaffee kommt hier nicht zum Einsatz. Vom 12. bis 16. September geht das Rechberg 1837 noch einen Schritt weiter und verzichtet zusätzlich auf Produkte aus anderen Kantonen. Ein Experiment in brutal lokaler Nachhaltigkeit. (sw)
Vo Züri – für Züri


Wie wachsen Kichererbsen?

Diese Wissenslücke (und mit ihr wahrscheinlich noch viele weitere) lässt sich bei einem Besuch auf den Kichererbsenfeldern des Hülsenfrucht-Start-ups Fabas schliessen. Die drei Gründerinnen führen gemeinsam mit einem ihrer Landwirte über die Felder einer der ersten Kichererbsenproduktionen der Schweiz. Ein abschliessender Hülsenfrucht-Apéro mit feinem Fabas-Hummus gehört natürlich auch zum Programm. (sw)
Wie wachsen Kichererbsen?


Menu Suprise

Wenn die fantasievolle Köchin Inbar Zuckerberg und der Weinfreak und geborene Gastgeber Stefan Iseli alle zehn Fokusthemen von Food Zürich in einem Menü bespielen, bin ich aber garantiert dabei! Speisefolge und Weinbegleitung sind eine Überraschung, und genau so mögen wir das. Auf Unverträglichkeiten, bei der Reservation erwähnt, wird natürlich Rücksicht genommen. (bw)
Food Zürich × Lasalle Restaurant


Auch marmite ist an der Food Zurich

Ein Sternekoch, sein Menü und die exquisit-entspannte Atmosphäre des marmite foodlab – das ist der marmite Chef’s Table. Am 16. September gastiert unsere hauseigene Eventreihe für einen Abend in der Europaallee. Als besonderes Goodie stehen dafür gleich zwei unserer Sterneköche gemeinsam am Herd: Antonio Colaianni und Laurent Eperon bündeln ihre kulinarischen Superkräfte und servieren ein einmaliges und exklusives Four-Hands-Dinner.
Tickets gibt’s direkt hier, Infos auf marmite-chefstable.ch

Bilder: Zur Verfügung gestellt von Food Zurich


Tolle Tipps rund um die Foodie-Veranstaltungen der Schweiz finden Sie regelmässig im marmite-Magazin. In der aktuellen Ausgabe «Äpfel und Birnen» dreht sich alles um das beliebteste Obst der Schweiz. Alle Magazine können Sie ganz bequem in unserem Magazine-Shop bestellen. Und wenn Sie keine Ausgabe mehr verpassen wollen, empfehlen wir Ihnen das Abo zum Vorteilspreis.

Könnte dir auch gefallen

Mit Kulinarik erfolgreich unterwegs

Feb. 2024

Im Herzen der Schweizer Gastronomieszene, wo sich das kulinarische Erbe mit der Avantgarde zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis verbindet,...

Im Herzen der Schweizer Gastronomieszene, wo sich das kulinarische Erbe mit der Avantgarde zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis verbindet, hat Marco Campanella, der visionäre Küchenchef des La Brezza, eine bemerkenswerte Stellung eingenommen. Sein Name steht für eine Küche, die sich durch eine tiefe Verbundenheit zu regionalen, saisonalen und pflanzenbasierten Zutaten auszeichnet und damit nicht nur den Gaumen, sondern auch das Bewusstsein seiner Gäste erweitert.

Nobu kommt ins Badrutt’s Palace

Feb. 2024

Zum zehnjährigen Jubiläum seines St. Moritzer Restaurants kommt Nobu Matsuhisa für drei Tage ins Engadin.

Zum zehnjährigen Jubiläum seines St. Moritzer Restaurants kommt Nobu Matsuhisa für drei Tage ins Engadin.

Die Aufstiegsgeschichte der Koch-Rockstars

Feb. 2024

In der Welt des Genusses gibt es eine faszinierende Entwicklung, weil aus den stillen Köchen hinter den Kulissen...

In der Welt des Genusses gibt es eine faszinierende Entwicklung, weil aus den stillen Köchen hinter den Kulissen echte Rockstars geworden sind. Dieser Weg von der rauchigen Küche ins Rampenlicht ist geprägt von Visionären, Innovatoren und Charakteren, die die Esskultur revolutionierten sodass den Kochberuf neu definierten.