Sven Wassmer holt den dritten Stern

17. October 2022

Nach dem Hôtel de Ville in Crissier, Schloss Schauenstein in Fürstenau und dem Cheval Blanc in Basel schafft das Memories in Bad Ragaz als viertes Schweizer Restaurant den Aufstieg in die absolute Topliga des Guide Michelin.

Als das Memories im Sommer 2019 seine Türen öffnete, machte der aus dem 7132 Silver in Vals geholte Küchendirektor Sven Wassmer kein Geheimnis daraus, dass er möglichst bald in die 3-Sterne-Liga aufsteigen möchte. Nun, etwas mehr als drei Jahre später hat er es geschafft. Mit einer alpinen Küche, die ebenso eigenständig wie schmackhaft ist und nicht der Versuchung erliegt, das Storytelling über den Genuss zu stellen. Wassmer, marmite-youngster-Teilnehmer des Premierenjahrgangs 2012, ist mit seinen 35 Jahren der mit Abstand Jüngste in der Riege der Schweizer 3-Sterne-Köche. Nur Andreas Caminada, dem 2010 mit 33 Jahren die höchste Ehre des Guide Michelin zuteil wurde, war seinerzeit noch jünger.

Ein Kunstwerk aus der Küche des Memories (Bild

Das zweite grosse Ausrufezeichen an der diesjährigen Michelin-Verleihung in Lausanne setzte das Restaurant Skin’s in Lenzburg. Es schaffte wie vor zwei Jahren das Magdalena in Rickenbach SZ aus dem Stand den Sprung in den erlauchten Kreis der 2-Sterne-Lokale. Von einem auf zwei Sterne springen das Basler Roots mit marmite-youngster-Juror Pascal Steffen an der Spitze, die La-Brezza-Restaurants in Ascona und Arosa (Marco Campanella) sowie das IGNIV by Andreas Caminada in Zürich (Daniel Zeindlhofer).

Pascal Steffen vom Roots in Basel (Bild: Roots)

Niklas Oberhofer (Finalist marmite youngster 2022) darf sich nach seiner Ehrung als Gault-Millau-Entdeckung des Jahres im vergangenen Herbst erstmals über einen Stern freuen, ebenso wie marmite-youngster-Jurorin Michèle Meier (Lucide, Luzern). Ebenfalls neu mit einem Stern ausgezeichnet ist das Aqua im Hotel Alex Lake Zurich in Thalwil mit Küchenchef Michael Schuler und Pâtissière Larissa Wehrli, die den marmite youngster 2022 in ihrer Kategorie gewann.

Michael Schuler vom Aqua, neu mit einem Stern ausgezeichnet (Bild: Aqua)

Überaus bemerkenswert ist auch der Stern für das Restaurant Kle in Zürich. Küchenchefin Zizi Hattab erreichte ihn ausschliesslich mit pflanzlichen Produkten.

Zizi Hattab und ihr Team vom Kle (Bild: Kle)
Könnte dir auch gefallen

Ein Tempel für das Beste vom Schwein

Feb. 2024

Wie schafft es ein Restaurant, das nur Schweinefleisch serviert, auf Platz zwölf der inoffiziellen Weltrangliste?

Wie schafft es ein Restaurant, das nur Schweinefleisch serviert, auf Platz zwölf der inoffiziellen Weltrangliste?

Wir wünschen Ihnen ein wundervolles 2024 voller Genussmomente

Jan. 2024

Auch im Neuen Jahr dürfen wir Geniesserinnen und Geniesser uns wieder auf viele inspirierende Menschen, spannende Produkte und...

Auch im Neuen Jahr dürfen wir Geniesserinnen und Geniesser uns wieder auf viele inspirierende Menschen, spannende Produkte und Orte sowie natürlich jede Menge kulinarischer Highlights freuen.

Ein youngster ist Patissier des Jahres

Oct. 2023

Jonathan Pichler gehört zu den fünf Finalteilnehmenden in der Kategorie Pâtisserie des marmite youngster 2024. Nun wurde er...

Jonathan Pichler gehört zu den fünf Finalteilnehmenden in der Kategorie Pâtisserie des marmite youngster 2024. Nun wurde er im neuen Restaurant- und Beizenguide 2024 zum «Patissier des Jahres» gekürt. Wir gratulieren!