Seit 1959 dem Genuss verpflichtet

2. December 2019

Vor 60 Jahren wurde das Magazin marmite gegründet und ist damit die älteste Gourmet-Zeitschrift der Schweiz.

Die marmite verlags ag, Herausgeberin der Zeitschrift marmite (vom französischen Kochtopf «la marmite» – also phonetisch [marmit] ausgesprochen – und nicht wie der englische Brotaufstrich [ma:majt]), verdankt ihren Ursprung dem Schweizer Club kochender Männer SCKM. Dieser war Anfang 1959 unter aktiver Mithilfe der Werbeabteilung des Lebensmittelkonzerns Maggi ins Leben gerufen worden und hatte noch im selben Jahr erstmals eine grossformatige Vereinszeitung namens «marmite» herausgegeben. Daraus entwickelte sich im Lauf der Zeit eine gehobene Kochzeitschrift, bei der es sich rückblickend um das erste Gourmetmagazin der Schweiz handelt, das nun seit 60 Jahren ununterbrochen auf dem heimischen Markt erscheint.

Ein Extrablatt zum Jubiläum

Es freut uns sehr, Ihnen zum Abschluss unseres Jubiläumsjahres diese ganz spezielle Publikation präsentieren zu dürfen. Unsere Redaktion ist dafür in unser Archiv hinuntergestiegen, hat recherchiert, nachgelesen und mit älteren Menschen gesprochen. Alles mit dem Ziel, herauszufinden, woher marmite kommt, wo marmite heute steht und wohin marmite morgen gehen wird. Auf den folgenden 95 Seiten finden Sie nun in gebündelter Form einen Rückblick auf all jene Aktivitäten, die wir zur Feier unseres 60. Geburtstags entweder selbst organisiert oder dann medial begleitet haben. 

Im ersten Kapitel zur Geschichte von marmite zeigen wir Ihnen, wie es im Juni 1959 zur Erstausgabe der inzwischen ältesten Gourmetzeitschrift der Schweiz gekommen ist. Ausserdem werfen wir einen Blick zurück auf die Blütezeit der Nouvelle Cuisine, als keine Geringere als Elfie Casty die Chefredaktion von marmite innehatte. 

Und selbstverständlich zeigen wir Ihnen auch, wie unterschiedlich der Schweizer Club kochender Männer SCKM und die Confrèrie de la Marmite – ohne diese beiden Organisationen gäbe es die Zeitschrift marmite nicht – ihren jeweils ebenfalls 60. Geburtstag begangen haben. Im Anschluss daran berichten wir über unser Langzeitprojekt Cirque Culinaire, das uns das ganze Jahr auf Trab gehalten und in einige der besten Restaurants der Schweiz geführt hat. Den Abschluss machen die Seiten über die Kunstfigur Marianne Berger, die als Patronatsgeberin des SCKM ganz am Anfang unserer Geschichte stand und die von uns inzwischen «wiederbelebt» wurde.


Möchten Sie weiterlesen? Die Sonderausgabe zum 60-jährigen Bestehen von marmite können Sie kostenlos als PDF downloaden:

Könnte dir auch gefallen

Ein Tempel für das Beste vom Schwein

Feb. 2024

Wie schafft es ein Restaurant, das nur Schweinefleisch serviert, auf Platz zwölf der inoffiziellen Weltrangliste?

Wie schafft es ein Restaurant, das nur Schweinefleisch serviert, auf Platz zwölf der inoffiziellen Weltrangliste?

Wir wünschen Ihnen ein wundervolles 2024 voller Genussmomente

Jan. 2024

Auch im Neuen Jahr dürfen wir Geniesserinnen und Geniesser uns wieder auf viele inspirierende Menschen, spannende Produkte und...

Auch im Neuen Jahr dürfen wir Geniesserinnen und Geniesser uns wieder auf viele inspirierende Menschen, spannende Produkte und Orte sowie natürlich jede Menge kulinarischer Highlights freuen.

Ein youngster ist Patissier des Jahres

Oct. 2023

Jonathan Pichler gehört zu den fünf Finalteilnehmenden in der Kategorie Pâtisserie des marmite youngster 2024. Nun wurde er...

Jonathan Pichler gehört zu den fünf Finalteilnehmenden in der Kategorie Pâtisserie des marmite youngster 2024. Nun wurde er im neuen Restaurant- und Beizenguide 2024 zum «Patissier des Jahres» gekürt. Wir gratulieren!