marmite in neuem Kleid

14. March 2022

Mit dem neuen Jahr gab es für marmite eine optische und inhaltliche Frischekur. Das älteste Genussmagazin der Schweiz kommt nun wie ein gutes Menu daher: Zugänglich, leicht und doch gehaltvoll, mit Zutaten aus der Schweiz aber auch von weiter her.

Wer das marmite 1/22 in den Händen hält, wird gleich spüren, dass etwas anders ist: Leicht rau unter den Fingern und in matter Leinenoptik, ist das Heft insgesamt schlanker und übersichtlicher. Die Schrift ist klar, der Look modern, die Bildsprache direkt. Neben längeren und dichten Lesestücken steht Kurzfutter, fürs genussvolle Schmökern wie gemacht. Auch thematisch bleibt das Heft dem Genuss verpflichtet. Jede Ausgabe hat ein Schwerpunktthema, das sich wie ein roter Faden durch das Heft zieht. Die Geschichten kommen von überall dort, wo begeisterte Menschen kulinarische Höchstleistungen vollbringen: Von Feldern und Weiden, vom Wasser, aus Kellern und aus den Küchen grosser und kleiner Restaurants, hierzulande und anderswo.

Heft 1/ 22 – Emanzipiertes Gemüse
Am 24. Februar ist das erste Heft im neuen Look erschienen. Unter dem Titel «Emanzipation des Gemüses» zeigt es, dass pflanzenbasierte Küche heutzutage attraktiver aber auch nötiger ist denn je. Lesen Sie, wie Chefs wie Daniel Humm oder Zineb Hattab das ihre tun, diese spannende Entwicklung voranzutreiben. Verstehen Sie dank Gemüsebauer Stefan Brunner, warum es dafür einen gesunden Boden braucht. Stöbern Sie in zahlreichen plantbased Rezepten von Starkoch Andreas Caminada, Regisseur Michael Steiner oder Marmite-Hauskoch Sandro Zinggeler. Kurzum, überzeugen Sie sich selbst davon, dass Gemüse alles andere als Beilage ist.

Wir wünschen guten Lese-Appetit!

Könnte dir auch gefallen

Gault-Millau: Der Koch des Jahres heisst Benoît Carcenat

Nov. 2022

Der 43-jährige Franzose aus dem Restaurant Valrose in Rougemont VD tritt die Nachfolge von Mitja Birlo an.

Der 43-jährige Franzose aus dem Restaurant Valrose in Rougemont VD tritt die Nachfolge von Mitja Birlo an.

Sven Wassmer holt den dritten Stern

Oct. 2022

Nach dem Hôtel de Ville in Crissier, Schloss Schauenstein in Fürstenau und dem Cheval Blanc in Basel schafft...

Nach dem Hôtel de Ville in Crissier, Schloss Schauenstein in Fürstenau und dem Cheval Blanc in Basel schafft das Memories in Bad Ragaz als viertes Schweizer Restaurant den Aufstieg in die absolute Topliga des Guide Michelin.

Der Mammertsberg – ein Kleinod mit Spitzenküche

Oct. 2022

Anfang Oktober hat im Mammertsberg in Freidorf TG eine neue Ära begonnen. Mit Silvio Germann, einem der talentiertesten...

Anfang Oktober hat im Mammertsberg in Freidorf TG eine neue Ära begonnen. Mit Silvio Germann, einem der talentiertesten Köche der Schweiz, in der Hauptrolle.