Nachgefragt bei Kerem Akduman

13. September 2023

Kerem Akduman, Chef de Service im Radius by Stefan Beer in Interlaken, hat es beim letztjährigen marmite youngster auf den zweiten Rang geschafft. Für unsere youngster-Rubrik «Nachgefragt» haben wir ihn an seinem malerischen Arbeitsort besucht.

Service ist nicht gleich Service – auch auf hohem Niveau. Die Rede ist von gedämpftem Licht, viel Raum, zehn Tischen und ein Service auf leisen Sohlen, der die Gäste nah und persönlich durch den Abend begleitet. Genau hier, im Restaurant Radius by Stefan Beer im Victoria-Jungfrau Grand Hotel & SPA  ist auch der Wirkungsbereich von Chef de Service Kerem Akduman, Zweiter beim marmite youngster 2023. Für die aktuelle Ausgabe des marmite-Magazins haben wir ihn an seinem malerischen Arbeitsplatz besucht und mit ihm über seinen Arbeitsalltag geplaudert. Ausserdem hat er uns im Blitz-Interview ein paar spannende Fragen beantwortet:

Wenn ich nicht arbeite, ist es das Schönste einfach auszuspannen und hin und wieder auf Ausflügen die Schweiz zu entdecken.

Dieses Restaurant steht auf meiner Bucket-List: Das Restaurant Stucki von Tanja Grandits. Ich freue mich jetzt schon, da bald mal Gast zu sein. 

Dessert oder Käse? Beides natürlich! Ich lasse mir nichts entgehen, solange es Platz hat im Bauch. 

Dieses Gericht löst bei mir Heimweh aus: Yaprak Sarmasi – gefüllte Weinblätter. Meine Mutter und meine Oma haben die immer gemacht. Wenn ich zuhause in Berlin bin, bitte ich meine Mutter jedesmal, sie für mich zu machen.

Darum lohnt sich die Teilnahme am marmite youngster: Man fordert sich selbst heraus, kann an sich arbeiten und sich weiterentwickeln. Zudem ist es eine unglaublich gute Plattform, um gleichgesinnte Berufskolleg:innen kennen zu lernen. 

Was Kerem Akduman uns ausserdem zu seinem Alltag im Radius, zum Service im Fine-Dining und – sehr spannend! — zu dessen Unterschied zum Service in anderen Spitzenlokalen erzählt hat, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des marmite Magazins. Das Heft ist ganz aktuell am Kiosk und stets in unserem Magazine-Shop erhältlich.

Und wenn Sie in Zukunft keine Ausgabe mehr verpassen wollen, empfehlen wir Ihnen das Abo zum Vorteilspreis.

Könnte dir auch gefallen

Grosse Bühne für Gemüse

May. 2024

Noah Rechsteiner, hat mit seinen 23 Jahren schon beachtliches geleistet: mit 19 eröffnet er das erste Pop-up Restaurant,...

Noah Rechsteiner, hat mit seinen 23 Jahren schon beachtliches geleistet: mit 19 eröffnet er das erste Pop-up Restaurant, mit 23 besitzt er sein Eigenes.

Der Schatz aus dem Stall 

Mar. 2024

Kaum ein Lebensmittel verwenden wir häufiger, aber auch beiläufiger als das Ei. Viel zu oft vergessen wir, was...

Kaum ein Lebensmittel verwenden wir häufiger, aber auch beiläufiger als das Ei. Viel zu oft vergessen wir, was und wer eigentlich dahintersteckt. Eine Hommage an das Hühnerei in Text und Bild.

Ein Blick in die Welt der Alpenschweine

Feb. 2024

leben Nutztiere so wie die Alpenschweine, deren Fleisch Hansjörg Ladurner im Restaurant Scalottas Terroir auf der Lenzerheide serviert....

leben Nutztiere so wie die Alpenschweine, deren Fleisch Hansjörg Ladurner im Restaurant Scalottas Terroir auf der Lenzerheide serviert. Am Beispiel des Schweins zeigt der Koch, was er unter respektvollem Umgang mit Tier und Fleisch versteht.