Pavlova mit Frischkäse und Rhabarber

20 Minuten
Einfach
Dieses Rezept der Zürcher Foodbloggerin Nicole Giger kombiniert die luftigen Pavlova mit einem Topping aus Frischkäse, Sauerrahm und Ahornsirup. Dazu ein Rhabarberkompott. Mmmmh!

Pavlova

  • 4 Eiweisse
  • 1 Prise Salz
  • 150 g weisser Zucker
  • 1 TL Essig
  • 1 Handvoll Pistazien

Die Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Den Essig zugeben und weiterschlagen, bis das Eiweiss steif ist. Eischnee mit einem grossen Löffel häufchenweise auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Die Hälfte der Eiweiss-Häufchen sollte etwas flacher sein, da diese als Boden dienen werden. Die andere Hälfte darf ruhig üppig auftoupiert werden. Auf die Deckel-Hälften die Pistazien streuen.

Die Eiweisse in der unteren Hälfte des auf 115 Grad vorgeheizten Ofens für 5 Min. backen. Dann auf 100 Grad reduzieren und für 55 Min. weiterbacken. Den Backofen während dieser Zeit nie öffnen. Nach einer Stunde den Ofen ausschalten und zwischen die Backofentür einen Kochlöffel geben, damit Wärme entweichen kann, die Pavlovas aber nicht zu viel kühle Luft abbekommen. Für ca. 4 Std. auskühlen lassen.

Topping

  • 100 g Frischkäse
  • 100 g Sauerrahm
  • 2 EL Ahornsirup
  • Rhabarberkompott
  • geröstete Pistazien, fein gehackt

Frischkäse und Sauerrahm gut mischen, dann den Ahornsirup unterheben. Auf den flacheren Pavlova-Böden verteilen. Mit Rhabarberkompott und Pistazien garnieren und die üppigeren Pavlova-Hälften vorsichtig daraufsetzen.