Bolivia-Lavendel-Pralinés

Rezept einkaufsliste

Bolivia-Lavendel-Pralinés

50 Stück
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

0

Für diese Pralinés wird der Schokolade eine blumige Note verliehen. Die kleinen Köstlichkeiten können Sie gut verschenken – oder einfach selber geniessen. Das Rezept stammt aus dem Buch aus dem Buch «Schoggi – Schweizer Schokolade in Geschichten und Rezepten» von Martina Meier und marmite-Chefredaktor Alex Kühn.

Rezept für 50 Stück

Bolivia-Lavendel-Pralinés

  • 200 ml Vollrahm
  • 2 g Lavendelblüten
  • 195 g Bolivia-Couverture (Kakaogehalt 68%) gehackt
  • 50 g dunkle Schokolade für den Überzug
  • Kakaopulver zum Bestäuben

Den Rahm zusammen mit den Lavendelblüten aufkochen und 15 Min. ziehen lassen. Durch ein Sieb abgiessen, um die Lavendelblüten zu entfernen, den Rahm nochmals erhitzen, dann die Pfanne vom Herd nehmen. Den Lavendelrahm über die gehackte Couverture giessen und mit einem Schwingbesen sämig rühren. Die Schokoladenmasse in ein Chromstahlgeschirr abfüllen, mit Folie bedecken und über Nacht bei Raumtemperatur stehen lassen. Am nächsten Tag die Masse mit einem Gummischaber gut durch- mischen und auf einer Back- matte etwa 1 cm dick gleich- mässig glatt ausstreichen. Erneut über Nacht stehen lassen, bis die Masse am folgen- den Tag schnittfest geworden ist. Dann die Platte in etwa
2 cm grosse Würfel schneiden. Die dunkle Schokolade für den Überzug im Wasserbad schmelzen. Die Pralinéwürfel in die geschmolzene Schokolade tunken, mit einer kleinen Gabel herausnehmen und auf eine Backmatte absetzen. Mit Kakaopulver bestäuben.