Wer macht das beste Amuse Bouche im ganzen Land?

12. Oktober 2021

Am 24. Oktober findet in Luzern das Finale des «Gramona Amuse Contest Switzerland» statt. Zehn Teams haben sich mit ihren Kreationen zum Thema «from forest to fork» qualifiziert.

Die 16 Paare, die an der Vorentscheidung des von Smith & Smith und Gramona iniziierten Wettbewerbs teilnahmen, mussten ein Amuse Bouche zum Thema «from forest to fork» kreieren, das sich mit einem der drei Schaumweine La Cuvee, Imperial oder III Lustros kombinieren lässt. Ronald Meissner und Nicole Schuler aus der Privatklinik Clienia Schlössli in Oetwil am See gewannen mit der Kreation «Die Harmonie des Waldes» das Publikums-Voting und qualifizierten sich so für die Endausscheidung.

Die übrigen neun Finalisten wählte eine Fachjury, der in diesem Jahr unter anderem Lisa Bader, Amanda Wassmer-Bulgin und Antonio Colaianni angehören. Die Kurzbeschreibungen und Bilder der Top-10-Amuses-Bouches finden Sie hier.

Waldpilze/Pfirsich/Kräuter – der Beitrag aus dem Epoca by Tristan Brand in Flims.

Die zehn fürs Finale qualifizierten Teams werden ihr Amuse Bouche in der SHL live vor der Fachjury sowie geladenen Medienschaffenden, Food- und Weinbloggern zubereiten – und von diesen bewerten lassen. Dem Gespann mit der höchsten Punktzahl aus der Beurteilung von Fachjury und Medien winkt als Hauptpreis eine Reise für zwei Personen nach Barcelona inklusive Besuch des Weinguts Gramona und Dinner im Dreisterneeestaurant El Celler de Can Roca in Girona.

Die zehn Finalisten-Teams in der Übersicht

Küchenchef und Weinenthusiast Ronald Meissner (48) mit Diätköchin Nicole Schuler (22) aus der Privatklinik Clienia Schlössli in Oetwil am See

Souschef Julia Stepanova (29) mit Sommelier und Restaurantleiter Marius Müller (28) aus dem Epoca by Tristan Brandt in Flims

Küchenchef Felix Wozar (25) mit Weinenthusiast und Geschäftsführer Chris Budich (46) aus dem Bullrian in Arosa

Koch und Geschäftsführer Stefan Zimmermann (30) mit Sommelière und Geschäftsführerin Tünde Tamas (35) aus dem S. Zimmer in Adelboden

Küchenchef Rico Büttner (34) mit Sommelier und Inhaber Morris Welti (27) aus dem Chiffon in Zürich

Koch Klaus Schlachter (49) mit Geschäftsführer und Weinenthusiast Edi Graf (62) aus dem La Bouteille in Stäfa

Head Chef Luis Romo (42) mit Sommelier Kristoffer Nilsson (31) aus der Brasserie Uno in Zermatt;

Sous-Chef Dionysis Kavvadas (30) mit Sommelier Dimitris Ntonte (35) aus dem YNOS in Zürich

Koch Samuel James (33) mit Weinenthusiastin Lara-Lynn Sophie (29) der Master Selection von
Dreierlei Catering & Events in Zürich

Küchenchef Niklas Schneider (25) mit Weinexpertin und Beraterin Nadja Bleuler (39) aus dem
Grossen Alexander in Baden

Könnte dir auch gefallen

Hohe Ehre für Juror von marmite youngster

Okt. 2021

Der Sommelier des Jahres SVS 2021 heisst Marc Almert. Der Chef-Sommelier von Hotel Baur au Lac und Baur...

Der Sommelier des Jahres SVS 2021 heisst Marc Almert. Der Chef-Sommelier von Hotel Baur au Lac und Baur au Lac Vins setzte sich in der Wahl des Deutschschweizer Sommelierverbands (SVS) vor Lisa Bader aus dem Dolder Grand durch. Almert beeindrucke mit Einfühlungsvermögen und bedingungsloser Hingabe, heisst es in der Würdigung des SVS. Er verstehe es...

Andy Vorbusch verlässt Bad Ragaz

Okt. 2021

Der Spitzenpatissier sucht am Vierwaldstättersee eine neue Herausforderung. Und auch sonst gibt es Bewegung in der Szene.

Der Spitzenpatissier sucht am Vierwaldstättersee eine neue Herausforderung. Und auch sonst gibt es Bewegung in der Szene.

Andreas Caminada ist Botschafter von Dom Pérignon

Jul. 2021

Das traditionsreiche Champagner-Haus begrüsst mit dem Bündner Sternekoch und Betreiber des Restaurants Schloss Schauenstein sein jüngstes Mitglied der...

Das traditionsreiche Champagner-Haus begrüsst mit dem Bündner Sternekoch und Betreiber des Restaurants Schloss Schauenstein sein jüngstes Mitglied der Dom Pérignon Society.