Rotolini di carpaccio

25 Minuten
Mittel
con rucola

Zubereitung

REZEPT Eleonora Postizzi | BILD Linda Pollari

8–10 Reispapierblätter

Rucolasalat
Parmesan
1 Zitrone

Einige Minuten in eine Schale mit kaltem Wasser einlegen. Bevor man sie verwenden kann, müssen sie sehr weich werden.
«Q.b.» (d.h quanto basta, also ausreichend)
rüsten und ebenfalls «q.b.»
in dünne Streifen schneiden.
halbieren, die Kerne entfernen und
auspressen.

2-3 Rinds-Carpaccio- Streifen (total ca. 300 g)
Salz und Pfeffer, Zitronensaft
Olivenöl

Ein Reispapierblatt ausbreiten, mit

belegen. Würzen mit

und einem kleinen Strahl

Danach mit Rucola belegen,
etwas Parmesan-Streifen darauf und zusammen-
rollen, damit ein Zylinder entsteht
(ähnlich wie Sushi).
An beiden Enden gerade abschneiden.
Weitere Zylinder nach demselben Schema
zubereiten und rollen, bis das Fleisch
aufgebraucht ist.
Jeden Zylinder in vier Teile schneiden
und auf einer Platte servieren, zum Beispiel
auf einer leicht eingeölten, glänzenden
Schiefersteinplatte, deren schwarze Farbe
mit dem roten Carpaccio kontrastiert.