Pochiertes Ei mit Kräuterseitlingen

30 Minuten
Mittel

Zubereitung

REZEPT Stefan Bader | BILD Sandra Kennel | FOODSTYLING Thierry Fuchs

POCHIERTES EI
5 dl Wasser
1 dl Essig
4 Eier

zusammen mit
aufkochen.
2 Min. darin pochieren und
danach an die Wärme stellen.

KRÄUTERSEITLINGSAUCE
400 g Kräuterseitlinge

50 g Butter

½ dl Noilly Prat
2 dl Rahm

1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

der Länge nach in 2 cm lange
Scheiben schneiden und in
goldgelb anbraten.
Danach auf Papier abtropfen.
Pfanne mit
ablöschen und mit
auffüllen. Zur Hälfte einreduzieren.
Pilze in die Sauce geben mit
und
abschmecken.

40 g Schnittlauch

Ein pochiertes Ei in einem Suppenteller
anrichten und mit Kräuterseitlingsauce
nappieren.
Zum Schluss mit
fein geschnitten, garnieren.

Weintipp

Le Haut-Lieu sec 2013 Domaine Huet Vouvray Loire. Quitten, Melone, Zitrus-Aromen, florale Noten und der für Vouvray typische, mineralische Duft, rassige, saftige Säure, lang anhaltend. Dekantieren lohnt sich! CHF 32.00 loire-weine.ch

Glühbirne

Wussten Sie, dass der Kräuterseitling in der Schweiz produziert wird? 70 Prozent der Konsumenten gehen nämlich davon aus, dieser Pilz sei Importware. Doch mit seinem dicken und fleischigen Stiel mit Hut, seinem kräftigen Aroma, und da er schmackhaft wie ein Steinpilz ist, entspricht er genau den in der Schweiz vorherrschenden Geschmacksvorstellungen eines Pilzes.