Luftige Bündner Gerstensuppe

90 Minuten
Einfach
Der Klassiker aus Graubünden kommt in diesem Rezept von Koch Sandro Zinggeler leicht und luftig daher. Geblieben ist der exzellente Geschmack.
  • 200 g Rollgerste
  • 2 l Hühnerbouillon
  • 1 EL Butter
  • 100 g Karotten-Brunoise
  • 100 g Knollensellerie-Brunoise
  • 100 g Lauch-Brunoise
  • 100 g Hirschsalsiz, in kleinen Würfeln
  • 2 EL Schnittlauch, geschnitten
  • Salz
  • 1 TL Sumach

Gerste in Hühnerbouillon ca. 25 Min. weich kochen und danach absieben. Gemüse-Brunoise und Hirschsalsiz in einer Bratpfanne mit Butter anbraten, Gerste dazugeben und etwas mitrösten. Mit Schnittlauch, Salz und Sumach verfeinern und in vier Whisky-
Tumbler abfüllen.

Schaum

  • 200 g Agria-Kartoffel, geschält, in Würfeln
  • 100 g Knollensellerie, geschält, in Würfeln
  • 2 l Wasser
  • Salz
  • 50 g geräucherter Speck
  • 150 ml Milch
  • 25 g Butter
  • 50 ml Kartoffelkochwasser
  • Salz und Muskat

Kartoffeln und Knollensellerie im gesalzenen Wasser weich kochen.

In einem Topf Speck, Milch, Butter, Kartoffelkochwasser und Gewürze aufkochen und 60 Min. ziehen lassen, mit Kartoffeln und Knollensellerie in einem Standmixer fein mixen und durch ein feines Haarsieb passieren. In einen Rahmbläser abfüllen und, mit Kartuschen versehen, gut schütteln. Schaum über die Gerste spritzen.