Spinat-Burek am Stecken

120 Minuten
Schwer
Das Rezept des Zürcher Kochs Sandro Zinggeler bringt orientalisches Flair an die Feuerstelle. Statt dem kommunen Cervelat kommt Spinat-Burek an den Stecken. Eine ebenso leckere wie gesunde Alternative.

Teig

  • 500 g Mehl
  • 3 dl lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • etwas Sonnenblumenöl
  • 2 Eiweiss, angeschlagen

Das Mehl sieben und mit dem Wasser und dem Salz 10 Min. zu einem Teig
kneten. Mit Folie abdecken und 60 Min. ruhen lassen.

Danach in 4 gleich grosse Kugeln zerteilen und nochmals kneten, zu runden Fladen ausrollen und, in etwas Sonnenblumenöl gewendet, auf einen Teller legen. Mit Folie abdecken und weitere 30 Min. ruhen lassen.

In dieser Zeit die Füllung zubereiten.

Teig vorsichtig mit den Handrücken auseinanderziehen, bis die Hände durch den Teig sichtbar sind. Füllung auf dem Teig verteilen und rundum mit dem Eiweiss bestreichen. Zusammenrollen, Rolle vorsichtig um einen Ast wickeln und über dem Feuer garen. Als Alternative in einer gefetteten runden Kuchenform backen.

Füllung

  • 200 g frischer Blattspinat
  • 100 g Feta
  • ½ Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • etwas Zitronenabrieb
  • 2 Eigelb

Den Blattspinat kurz blanchieren und abtropfen lassen. Mit dem Feta, dem Knoblauch, den Gewürzen und dem Olivenöl vermischen. Mit dem Zitronenabrieb abschmecken und das Eigelb zugeben.