Linsencurry-Pie mit Yuzu

4 Std. 30 Min.
Einfach
In Australien sind Meat Pies, gefüllt mit Hackfleisch und einer deftigen Bratensauce, extrem beliebt. Unsere Variante setzt auf Linsen und eine herrlich aromatische Currymischung mit Yuzu.

Teig

  • 300 g Mehl
  • 0.5 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 110 g kalte Butter, in kleinen Würfeln
  • 1.5 dl Wasser

Alle Zutaten bis auf das Wasser zu einem krümeligen Teig verarbeiten, Wasser dazugeben und zu einem homogenen Teig verkneten (nicht zu lange kneten!). Danach flach drücken und 60 Min. kühl stellen.

Füllung

  • 2 kleine Zwiebeln, geschält
  • 2 Knoblauchzehen, geschält
  • 1 EL Kokosfett
  • 1 TL frischer Ingwer, gehackt
  • 1 Zitronengrassstange
  • 2 TL rote Currypaste
  • 1 TL gelbe Currypaste
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1 Prise Koriander, gemahlen
  • 200 g grüne Linsen
  • 400 g Tomaten, in Würfeln
  • 3 dl Gemüsebouillon
  • 3 dl Kokosnussmilch
  • 2 Kaffirlimettenblätter
  • 2 frische Korianderzweige
  • 1 Spritzer Yuzusaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Ei

Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden und im Kokosfett glasig dünsten. Ingwer, Zitronengras und Currypasten dazugeben und etwas mitdünsten. Gewürze und Linsen beigeben, die Tomaten untermengen. Restliche Zutaten bis und mit Koriander beifügen und auf kleiner Stufe bei gelegentlichem Umrühren ca. 40 Min. köcheln lassen.

Curry mit Yuzu- oder Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und im Kühlschrank abkühlen lassen.

Runde Kuchen- oder Muffinform buttern und mit Mehl bestäuben. Teig ca. 5 mm dick auswallen und hineingeben. Linsencurry einfüllen und mit einem Stück Teig verschliessen. Mit einer Gabel Löcher in den Deckel stechen. Ei verrühren und die Pies damit bepinseln. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Pies auf mittlerer Rille 15 bis 20 Min. backen.