Gepökelte Schweinebäckchen

120 Minuten
Mittel
mit roten Zwiebeln im Tannenspitzessig

Zubereitung

REZEPT Julia Scheuber | BILD Claudia Link | FOODSTYLING Thierry Fuchs

ROTE ZWIEBELN  
100 ml Weissweinessig  in gründlich gereinigten Schraub-
  gläser fülen.
4 Tannenspitzen  putzen, waschen und zum Essig geben. 
   Eine Woche bei Zimmertemperatur 
   stehen lassen. 
 8 kleine rote Zwiebeln,   
 geschält und halbiert   mit
 3 el Tannenspitzessig   und
 wenig Wasser   zugedeckt garen.
   Zum Schluss den Deckel entfernen 
   und mit
 bratbutter   rösten. Mit
 Salz und Pfeffer   abschmecken. 
 GEBEIZTES   
 SCHWEINEBÄCKCHEN  
 1 l Wasser   mit
 30 g Pökelsalz   aufkochen und kalt stellen.
 400 g Schweinebäckchen   parieren und einstechen.
   3 Tage mit dem Pökelfond beizen.
 1 l Wasser   mit
 Thymian  und
 Lorbeer   zum Siedepunkt bringen und
   die Bäckchen darin weich sieden. 
 Parüren   stark anbraten und
 100 g Mirepoix   beigeben. Mit
 30 g tomatenpüree   tomatieren. Mit
 200 g Rotwein   ablöschen und zu einem Jus kochen. 
   Später die Bäckchen im Jus glasieren. 

Weintipp

Terra Solis Syrah 2013
Domaine Diserens Les Moines, Villeneuve Der Jahrgang 2012 wurde Weltmeister. Dieser steht dem Vorgänger in nichts nach. Mit würziger Frische, explosiver Fruchtigkeit, erfrischenden, minzigen Noten und seiner Länge ein grossartiger Rotwein aus der Waadt.

75cl, cHf 36.00
lesmoines.ch  

Glühbirne

KAUGUMMI
Wussten sie, dass ausgeschiedenes Baumharz von heimischen nadelbäumen wie Fichte, Arve oder Föhre von der Oberfläche geklaubt werden kann?
Es sollte dafür nicht füssig-frisch sein und auch nicht völlig ausgetrocknet. Lutschen sie das Harz, bis das Klümpchen im Mund weich ist – die ätherischen Öle pflegen dabei ihren Hals.
Danach können sie den festeren Teil langsam kauen. Es entsteht ein Kaugummi in Natur pur.