Bohnen-Cassoulet mit Landjäger

60 Minuten
Einfach
Dieses kräftige Eintopf-Gericht eignet sich hervorragend für einen kulinarisch gelungenen Tag an der Feuerstelle, jenseits von Cervelat und Bratwurst. Sandro Zinggeler hat das Rezept dazu kreiert.
  • 500 g weisse Bohnen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Karotten
  • ¼ Knollensellerie
  • 4 Landjäger
  • 1 EL Gänsefett (oder Ghee)
  • 1 EL Tomatenpüree
  • 1 Tomate
  • 5 dl Hühnerbouillon
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Thymianzweige
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 Becher Crème fraîche

Die Bohnen über Nacht einweichen, mit dem Lorbeerblatt in Salzwasser weich kochen, abgiessen.

Den Knoblauch, die Zwiebeln, die Karotten und den Knollensellerie klein schneiden. Die Landjäger in kleine Würfel schneiden.

Alle Zutaten in einem  feuerfesten Topf über dem Feuer mit dem Gänsefett andünsten. Das Tomatenpüree zugeben und kurz mitdünsten. Die Tomate klein schneiden und beigeben. Mit der Bouillon ablöschen.

Das Lorbeerbatt, den Thymian, das Salz und den Pfeffer beifügen und Cassoulet über dem Feuer ca. 60 Min. köcheln lassen.

Die Crème fraîche dazu servieren.