10 Topchefs mit 18 Sternen kommen 2022 ans St. Moritz Gourmet Festival

7. Oktober 2021

Von Tanja Grandits bis zum Shootingstar der Szene: Das ist das Line-up des Traditionsanlasses im Engadin.

Das St. Moritz Gourmet Festival (28. Januar bis 5. Februar) lockt unter dem Motto “Swiss Made” zehn der profiliertesten Chefs des Landes ins Engadin. Darunter auch die grosse Entdeckung der letzten beiden Jahre: Dominik Hartmann vom Restaurant Magdalena in Rickenbach bei Schwyz. Der 29-Jährige, der im vergangenen Februar auf Anhieb den Sprung in den Kreis der Zweisterneköche schaffte, wird im Badrutt’s Palace am Herd stehen und den Fokus wie gewohnt aufs Gemüse richten. Er wolle seiner Linie auch hier oben treu bleiben und deshalb auf jeden Fall einen vegetarischen Hauptgang servieren, sagte der Caminada-Schüler und ehemalige Sous-chef von Fabian Fuchs anlässlich der Pressekonferenz im Grand Hotel Kronenhof in Pontresina.

Wer schon einmal im Magdalena zu Tisch sass, weiss, dass das grosse Steakmesser neben dem Teller durchaus nicht für Fleisch gedacht ist, sondern für Gemüse mit Biss und geschmacklicher Tiefe. Zum Beispiel für das berühmte Randensteak, das auch die Tester des Guide Michelin schwer beeindruckte. Beim Medien-Lunch in Pontresina war Dominik Hartmann für die Vorspeise verantwortlich, liess einen Salat aus Tomaten und Himbeeren mit einem Sud aus fermentierten Tomaten und Stangensellerie-Granita auftragen. Alle waren sich einig: einfache Zutaten, aber enorme Spannung auf dem Teller – und mindestens zwei Sterne wert.

Den Auftakt des St. Moritz Gourmet Festival bildet am 28. Januar das Grand Porsche Opening im Grand Hotel des Bains Kempinski mit allen zehn Local Chefs und fünf Gastköchen: Heiko Nieder, Stefan Heilemann, Stéphane Décotterd, Tobias Funke und Dominik Hartmann. Es folgen sechs Abende mit Gourmet-Dinners und Gourmet-Safaris. Zur Festivalmitte findet im Badrutt’s Palace die legendäre Kitchen Party statt. Dann sind auch die für die zweite Hälfte des Festivals engagierten Chefs mit von der Partie: Tanja Grandits, Mitja Birlo, Patrick Mahler, Mattias Roock und Markus Arnold. Insgesamt bringen es die zehn Top-Attraktionen im Engadin auf 18 Michelin-Sterne.

Die Gastchefs in der Übersicht

Freitag, 28. Januar bis Dienstag, 1. Februar 2022

  • Heiko Nieder (Dolder Grand, Zürich, **/19 GM) im Suvretta House, St. Moritz
  • Stefan Heilemann (Widder Restaurant, Zürich, **/18 GM) im Carlton, St. Moritz
  • Stéphane Décotterd (Maison Décotterd, Montreux, **/18 GM) im Grand Hotel des Bains Kempinski, St. Moritz
  • Tobias Funke (Incantare im Gasthaus zur Fernsicht, Heiden, **/17 GM) im Hotel Saratz, Pontresina
  • Dominik Hartmann (Magdalena, Rickenbach, **/15 GM) im Badrutt’s Palace, St. Moritz

Dienstag, 1. bis Samstag, 5 Februar 2022

  • Tanja Grandits (Stucki, Basel, **/19 GM) im Kulm Hotel, St. Moritz
  • Mitja Birlo (7132 Silver, Vals, **/18 GM) im Grand Hotel Kronenhof, Pontresina
  • Patrick Mahler (Focus, Vitznau, **/18 GM) im Giardino Mountain, Champfèr
  • Mattias Roock (Locanda Barbarossa, Ascona, */18 GM) im Waldhaus Sils, Sils-Maria
  • Markus Arnold (Steinhalle, Bern, */17 GM) im Nira Alpina, Silvaplana
Könnte dir auch gefallen

Exklusives Champagner-Dinner in der Villa Honegg

Aug. 2021

Die Villa Honegg lädt Ende September gemeinsam mit dem Champagnerhaus Pol Roger zu einer aussergewöhnlichen Champagner-Tavolata nach Ennetbürgen....

Die Villa Honegg lädt Ende September gemeinsam mit dem Champagnerhaus Pol Roger zu einer aussergewöhnlichen Champagner-Tavolata nach Ennetbürgen. Durch den exklusiven Abend führt Sommelier Axel Gillery von Pol Roger.

Hirsche im Hilferntal und Wildbret vom Hexer

Aug. 2021

Der Sommer war bislang (fast) zum Vergessen. Umso mehr hoffen Entdeckungsfreudige jetzt auf einen schönen Spätsommer. Um den...

Der Sommer war bislang (fast) zum Vergessen. Umso mehr hoffen Entdeckungsfreudige jetzt auf einen schönen Spätsommer. Um den Schweizerinnen und Schweizern die Schönheit der Natur näher zu bringen, hat Swarovski Optik die Discover Nature Tour 2021 auf die Beine gestellt und dafür auch den Hexer vom Entlebuch eingespannt.

Kulinarische Ausblicke in der «Città Eterna»

Jun. 2021

Die Essenz der Stadt Rom liegt in ihren geschichtsträchtigen Mauern mit diesem einzigartigen Mix aus antiken Ruinen und...

Die Essenz der Stadt Rom liegt in ihren geschichtsträchtigen Mauern mit diesem einzigartigen Mix aus antiken Ruinen und barocken Vierteln. Wird das Ganze angereichert mit römischer Lebensart und lokalen Leckerbissen, genossen in einem Rooftop-Lokal oder einem historischen Palazzo, gibt es keinen Grund mehr, sich nicht sofort auf den Weg in die «Ewige Stadt» zu machen.