Igniv nun auch in Bangkok

12. Oktober 2020
Das Igniv by Andreas Caminada hat sein erstes internationales Zuhause in Bangkok. Küchenchef in der Dependance im noblen St. Regis Hotel ist der Schweizer Caminada-Schüler David Hartwig.

Die jüngste Dependance des Igniv by Andreas Caminada heisst Feinschmecker von nun an in Bangkok zur «Fine Dining Sharing Experience» willkommen.

Igniv-Ideengeber Andreas Caminada hat mit seinem Restaurantkonzept ein kulinarisches Erlebnis geschaffen, bei dem das Teilen von Zeit und Genuss zentrales Element ist. «Igniv», rätoromanisch für «Nest», steht sinnbildlich für geteilte Wohlfühlmomente mit Familie und Freunden. «Ich freue mich sehr, dass wir unser jüngstes Nest heute endlich eröffnen können. Wir wollen ein Restaurant sein, in dem Gäste bewusst zusammenkommen, um eine gute Zeit zu haben. Der Sharing-Gedanke soll nicht nur mit dem Essen, sondern auch miteinander verbinden», wünscht sich Caminada.

Andreas Caminada geht erstmals fremd. Wegen Covid-19 konnte er nicht persönlich an der Eröffnung teilnehmen, wurde aber per Video-Call zugeschaltet.

Im neuen «Igniv Bangkok» wird das Konzept mit einer geschmacksintensiven, saisonalen Kreativküche erlebbar gemacht: Feine Gerichte auf hohem Niveau werden in einem Reigen aus Tellern, Schüsseln und Etageren in die Tischmitte serviert und die Speisen von den Gästen geteilt. «Das ist unterhaltsam, überraschend und fördert das Miteinander, weil jeder am Tisch alles probieren kann und man sich über das gemeinsame Essen austauscht» erklärt der Spitzenkoch die «Fine Dining Sharing Experience» im frisch eröffneten Igniv.

Andreas Caminada konnte wegen der derzeitigen Reisebeschränkungen durch die Covid-19-Pandemie nicht persönlich an der Eröffnung teilnehmen. «Natürlich ist es seltsam, diesen besonderen Tag nur aus der Ferne mitzuerleben», bestätigt  Caminada. «Wir haben ja über viele Monate am neuen Restaurant gearbeitet. Gerne würde ich das Ergebnis jetzt live sehen und unsere Gäste persönlich willkommen heissen.» Er habe aber volles Vertrauen in das Team um David Hartwig und bekräftigt: «Im St. Regis Hotel ist alles bestens vorbereitet, und wie bei jedem Igniv steht vor Ort der Küchenchef mit seiner Brigade im Mittelpunkt. Sie sind die Gastgeber – das neue Igniv Bangkok ist ihre Bühne. Ich bin der stolze Chef im Hintergrund und drücke die Daumen für die aufregenden Eröffnungstage.»

Nach dem Erfolg der ersten beiden Igniv im Badrutt’s Palace St. Moritz und Grand Resort Bad Ragaz – beide sind seit 2020 mit zwei Michelin-Sternen prämiert – sowie der diesjährigen Eröffnung des Igniv Zürich, verlässt der Bündner Gastronom für sein viertes Gourmetnest erstmals sein Heimatterrain. Thailands Hauptstadt ist für ihn der ideale Standort: «Bangkok ist eine erstaunliche Stadt mit viel Atmosphäre, und die Menschen lieben gutes Essen. Im Igniv soll man die Essenz der pulsierenden Metropole geniessen und gleichzeitig dem geschäftigen Treiben für ein paar Stunden entkommen können.» 

Ausschlaggebend für die Wahl sei auch der richtige Partner gewesen, verdeutlicht Caminada. «Mit dem St. Regis Hotel teilen wir den hohen Qualitätsanspruch. Das ist enorm wichtig für den Erfolg. Wir freuen uns ausserordentlich, hier ein wunderschönes Zuhause für unser Nest gefunden zu haben.» 

Für das unverwechselbare Ambiente der Igniv Restaurants kam auch in der thailändischen Dependance die in Mailand ansässige Innenarchitektin Patricia Urquiola zum Zuge. Mit ihrem Gespür für Formen, Farben und luxuriöse Stoffe hauchte sie dem modernen, aber behaglichen Gastraum mit Bar und Terrasse im Erdgeschoss des Fünf-Sterne-Hotels den prägenden Nestcharakter ein. So entstand ein Restaurant mit farbenfrohen, geschwungenen Möbeln und ausgewählten Designobjekten.

Küchenchef im Igniv Bangkok ist David Hartwig.

Der Schweizer Gastronom nutzt mit dem Igniv in Bangkok auch ein weiteres Mal die Chance, einem vielversprechenden Koch aus seiner Brigade eine eigene Bühne zu geben: Caminadas Statthalter ist David Hartwig. «David bringt alles mit, was ich mir für Bangkok wünsche. Er ist nicht nur talentiert, international erfahren und ein guter Teamplayer. Durch seine Zeit bei mir hat er auch unsere Küche perfekt verinnerlicht und ist bereit, das Igniv-Konzept in Thailand umzusetzen», lobt Caminada. 

Der neue Küchenchef freut sich auf die Herausforderung: «Der Reichtum an frischen, saisonalen Zutaten, exotischen Gewürzen und lokalen Produkten hier in Thailand ist für mich als Koch eine echtes Geschenk. Wir können viele hochwertige Zutaten von ausgewählten Farmern beziehen und mit ungewöhnlichen Kombinationen spielen, um so besonders vielseitige Gerichte für unser Menü zu kreieren. Unsere Gäste dürfen eine durchdachte aber zugängliche Küche erwarten, die durch das Teilen einfach Spass macht.» 

An Hartwigs Seite agiert mit Souschef und Pâtissier Arne Riehn ein zweiter Caminada-Zögling. In seiner Doppelrolle unterstützt der gelernte Konditor und ehemalige Uccelin-Stipendiat den Küchenchef dabei, das kulinarische Erlebnis auszugestalten und ist zudem verantwortlich für ein wichtiges Igniv Signature: Den Candy Store mit seiner verlockend grossen Auswahl an Petitessen und süssen Köstlichkeiten, von denen jeder Gast zum Abschluss des Menüs eine Box mit nach Hause nehmen kann.

Zuständig für die Pâtisserie und den Igniv-typischen «Candy Store» ist Arne Riehn.

Der erste Besuch von Andreas Caminada soll so schnell wie möglich erfolgen. «Sobald es wieder geht, werde ich nach Bangkok fliegen, um mit David und Arne neue Ideen für unsere Gerichte auszuprobieren. Mir ist es besonders wichtig, dass wir die Igniv-Menüs beständig weiterentwickeln. Die Sharing Experience lebt von neuen Impulsen und dem gemeinsamen Austausch.» 

Die Eröffnungsgäste in Bangkok konnte der Igniv-Gründer dann übrigens doch noch persönlich begrüssen: «Ich wurde per Videocall live zugeschaltet, nachdem alle Gäste an ihren Tischen Platz genommen hatten. Ich habe allen einen wunderschönen Abend mit David und unserem Team gewünscht und der St. Regis Crew für ihre akribische und grandiose Unterstützung herzlich gedankt.» 


Das «Igniv Bangkok» ist mittwochs bis sonntags zum Mittagessen (12.00 – 15.00 Uhr) und zum Abendessen (18.00 – 23.00 Uhr) geöffnet. Weitere Informationen oder Reservierungen über igniv.bangkok@stregis.com oder +66 (0) 2 207 7822.

Auch im Igniv Bangkok ist Sharing angesagt.