Stefan Heilemann wird Chef im Widder

12. Mai 2020
Stefan Heilemann übernimmt ab dem 10. Juni 2020 die kulinarischen Geschicke der Widder Bar & Kitchen in Zürich. Der 38-Jährige, der 2016 im Atlantis by Giardino auf Anhieb mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde, verstärkt damit die rasant wachsende Gourmet-Fraktion in der Zürcher Innenstadt.

Stefan Heilemann durchlief die hohe Schule von Kochlegende Harald Wohlfahrt in der Traube Tonbach. Nach Abschluss seiner Kochlehre entschied er sich, zu bleiben und weiterzulernen. Zuerst als Chef de Partie im mit 16 Gault-Millau-Punkten ausgezeichneten Restaurant Köhlerstube. Danach holte ihn Harald Wohlfahrt 2007 in sein 3-Sterne-Restaurant Schwarzwaldstube, wo er als Chef Tournant auf höchstem Niveau kochte.

Nach knapp zehn spannenden, intensiven und lehrreichen Jahren in der Traube Tonbach zog es Heilemann weiter in den Süden. Er suchte nach neuen Impulsen zur Weiterentwicklung seiner kreativen Intuition – und fand diese in der Person von Rolf Fliegauf, der eher der molekularen und modernistischen Küche zugetan ist. Im Giardino Ascona assistierte er Rolf Fliegauf ab 2012 als Sous Chef im Ecco, wo er sich in den folgenden Jahren mehr und mehr zum Entwickler wandelte und sich ihm 2015 die Gelegenheit bot, die Küche des neueröffneten Ecco Zürich zu übernehmen.

Geradlinig, hoch talentiert und mit viel Teamgeist

Mit der Zeit seines Schaffens kristallisierte sich Heilemanns ganz eigener Kochstil heraus: Auf den Grundsätzen der klassischen Küche von Wohlfahrt beruhend, liess er seine auf Reisen gesammelten Eindrücke einfliessen.

Die Kombination von höchster Produktqualität, exzellentem Kochhandwerk, Experimentierfreudigkeit und seinem charakteristischen Hauch «Säure» führte rasch zum Erfolg. 2016 wurde Heilemann mit 2 Michelin-Sternen bedacht, es folgten 9 von 10 Punkten des Guide Bleu, 4 von 5 Bestecken des Schlemmer Atlas und 93 von 100 Punkten von Falstaff. Dieses Jahr ehrte ihn der Gault Millau mit der Auszeichnung «Aufsteiger des Jahres in der Deutschschweiz» und 18 Punkten.

Stammgäste des Ecco werden übrigens weitere bekannte Gesichter wiedersehen, denn viele seiner langjährigen Weggefährten lassen sich mit ihm auf dieses neue Abenteuer ein. So zum Beispiel Stefano Petta, Gastgeber und Sommelier, der es wie kein Zweiter schafft, die Geschmacksnoten Heilemanns mit den besten Weinen glänzen zu lassen. Auch Ecco-Chef-Patissier André Siedl ist weiterhin mit an Bord.

Gemeinsam hoch hinaus

Tino Staub ist als Executive Chef für die kulinarischen Erlebnisse im AuGust, ab Juli im neuen Garten und bei Events verantwortlich. Zusammen mit Heilemann kommt eine geballte Ladung lukullischer Kreativität und ganz viel junger Elan zusammen. «Mit Stefan Heilemann erhält das Widder Hotel das kulinarische Highlight, das es verdient und Zürich behält ein kulinarisches Team, das seinesgleichen sucht», sagt Jörg Arnold, General Manager Widder Hotel und Storchen Zürich.

Mit Stefan Heilemann gesellt sich ein weiterer Starkoch zum The Living Circle-Verbund. Mit Matthias Roock, Castello del Sole, und Stefan Jäckel, Storchen Zürich, sind nun in allen Fünf-Sterne-Häusern herausragende Kochtalente mit grossen Zukunftsambitionen im Einsatz. Auch Heilemann freut sich auf die neue Herausforderung: «Mit dem Widder Hotel ist für mich und mein langjähriges Team ein Traum in Erfüllung gegangen. Schon lange wünschen wir uns eine offene Küche um den Gästen näher zu sein und die Kombination aus Klassik und zeitgenössischem Design entspricht ganz unserem Spirit. Hier können wir uns perfekt entfalten. Wir freuen uns sehr auf unser neues Zuhause.»

Die gastronomische Vielfalt des Widder Hotels verspricht also in Zukunft noch mehr Höhenflüge und Sternstunden.